CURAPLUS-INSIGHTS: Wo beginnt die Arbeit von CURAplus? Welche Professionen sind nötig und was tun diese?

CURAPLUS-INSIGHTS: Wo beginnt die Arbeit von CURAplus? Welche Professionen sind nötig und was tun diese?

ANTWORT:

Für die Pflege von beatmeten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen braucht es #mehralspflege! Ein multiprofessionelles – interdisziplinäres Betreuungsteam ist das Um und Auf bei der häuslichen Intensivpflege. Pflege, Mediziner, Therapeuten.   Pflege ist mehr als warm – satt – sauber! Das Team von CURAplus stellt ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Versorgungskonzept zusammen. Mit dem Ziel der bestmöglichen Unterstützung und maximal möglichen Reduktion der Beatmungsdauer- und Intensität (sofern die Erkrankung dies zulässt!).   CURAplus ist #mehralspflege. Als zentraler Ansprechpartner für Betroffene und Angehörige, Kliniken und Gebietskörperschaften, sehen wir unsere Arbeit als Schnittstelle zwischen allen involvierten Personen und Einrichtungen. Insofern beginnt die unsere Betreuung bereits frühzeitig im Krankenhaus. CURAplus nimmt einen großen Teil organisatorisch notwendiger Tätigkeiten ab, um einen reibungslosen und optimalen Ablauf der Entlassung nach Hause zu gewährleisten. Sie können sich auf Ihre Angehörige bzw. Klienten konzentrieren – WIR übernehmen den Rest.

  • Organisation von Heil- und Hilfsmittel
  • Unterstützung bei Behördenwegen und Anträgen
  • Planung der Überleitung nach Hause
  • Vorbereitung des häuslichen Umfelds
  • Transportbegleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.