ERFAHRUNGSBERICHT: ALS und Beatmung.

ERFAHRUNGSBERICHT: ALS und Beatmung.

Wie man sich bettet…

2010 erhielt Tobias Beyer die Diagnose ALS. Die Ärzte klärten ihn auf; sagten ihm, was alles auf ihn zukommen könnte. „Könnte!“ “Aber muss es denn bei mir so sein?” fragte er sich. Diese Krankheit verläuft bei jedem anders. Die Aussichten allerdings waren alles andere als hoffnungsvoll.  Heute ist er auf jede Menge Hilfsmittel angewiesen und ist froh in einem Land zu leben, in welchem es  viele Kassenleistungen gibt.

Die Amyothrophe Lateralsklerose ist eine progrediente, also voranschreitende Erkrankung. Sie ist leider noch nicht heilbar und ihr Verlauf ist bei jedem Betroffenen sehr unterschiedlich. Leider habe ich von noch von Keinem gehört, dass der Krankheitsverlauf besser geworden ist. Ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass die Versorgung mit Hilfsmitteln, die das Leben mit dieser Erkrankung verbessern können, hilft.

Hier spricht er über sein Leben mit Hilfe.

Beim Essen fing es an und dann kam die Beatmung… HIER können Sie weiterlesen: https://www.als-mobil.de/wie-man-mich-bettet/

Danke an den Verein ALS-mobil e.V. und Tobias Beyer für den Erfahrungsbericht.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.